zurück zur Startseite zur Suche Inhaltsübersicht Impressum Kontakt
Das UnternehmenHistorie WulkotteHistorie SchütteLeistungenMaschinenparkBestellungErntePflegeAgraroptimierungenSonstigesKontaktSo finden Sie unsGästebuchLinks


Sie sind der/die
665.679. Besucher/in
Aktuelles
 
Grasernte
vom 23.04.2017
 
Erdbau
vom 15.01.2017
 
Güllerühren/Güllemixen
vom 15.01.2017



Historie Lohnunternehmen Schütte

Direkt nach dem 2. Weltkrieg gründete August Schütte in Gleesen seinen Lohnbetrieb. Angefangen ist er mit einem  Bindemäher. Damit hatte er so viel Erfolg das er sich im gleichen Jahr noch einen Lanz Bulldog und einen Handdrescher Holterhus anschaffte. Der Maschinenpark wurde sehr schnell auf drei  Standdrescher ausgebaut.

Mitte der 50er wurde der erste selbstfahrende Mähdrescher der Firma Lanz angeschafft, anfang der 60er der erste Claas Mähdrescher. Das war dann auch das Ende der Standdrescher.

Ende der 60er stieg August Schütte in die Kartoffeltechnik ein, anfang der 70er begann er mit dem Maishäckseln.

1975 übernahm sein Sohn Bernhard Schütte den Betrieb. Er baute den Betrieb weiter aus und führte ihn bis zu seinem plötzlichen Tod Ende 1999.

Anfang 1999 hatte Bernhard Schütte, da er keine eigenen Kinder hatte, den Betrieb an seinen Neffen Thomas übergeben. 

2001 kauften wir zusammen mit dem Lohnunternehmen Wulkotte den Lohnbetrieb Schröer in Listrup. Daraus wurde dann die Schütte und Wulkotte GbR gegründet. Die Zusammenarbeit zwischen den Betrieben klappte so gut, das sich Thomas Schütte und Dirk Wulkotte entschlossen, ihre Betriebe und die GbR zu einem gemeinsamen Betrieb, der heutigen Schütte & Wulkotte GmbH & Co KG, zusammenzufassen.

 
 
nach oben zur vorigen Seite Das Unternehmen>Historie Wulkotte  LeistungenDruckansichtNeueste SeitenSeite empfehlenOffline lesen